Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz“ eG

Die Berliner Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz“ eG (WBG) wurde im November 2000 von MieterInnen einer 30er Jahre Wohnanlage am Ostseeplatz in Prenzlauer Berg gegründet. Nach dem genossenschaftlichen Erwerb der 214 Wohneinheiten im August 2002 wurden diese bis 2004 umfassend instandgesetzt und modernisiert.

Die Zahl ihrer Wohnungen hat die WBG seit der Gründung mit vielfältigen Projekten mehr als verdoppelt. So erwarb und sanierte sie 2004 im Friedrichshain gemeinsam mit den dort wohnenden Hausbesetzern die „Villa Felix“ mit 19 Wohnungen und einem rege genutzten Projektraum.

2007 übernahm die WBG 15 Kreuzberger Altbauten mit 180 Wohneinheiten von einer städtischen Gesellschaft. Für den Kauf, die Sanierung und die zweisprachige Kommunikation mit den zu 60% aus der Türkei stammenden Bewohnern wurde die WBG 2008 mit dem bundesweiten „Genossenschaftspreis Wohnen“ des GdW und des BMIV ausgezeichnet.

Seit einigen Jahren steht der Wohnungsneubau im Fokus der WBG. Erster Schritt war 2014 die Errichtung eines altersgerechten Neubaus mit 15 Wohnungen in Prenzlauer Berg.

Seit Sommer 2017 und bis Ende 2018 entstehen in der Lynarstraße im Weddinger Sprengelkiez 98 weitere Wohn‐ und 7 Gewerbeeinheiten. Das Projekt „Gemeinschaftswohnen im Wedding“ ist in vielerlei Hinsicht innovativ: Die WBG macht hier ein „schwieriges“ Bahngrundstück zum Wohnen nutzbar. Die einzelnen Einheiten sind zu „Wohnclustern“ zusammengefasst und in einem umfangreichen Partizipationsverfahren überwiegend an Gruppen vermietet worden. Die Hälfte der

Einheiten wird vom Land Berlin gefördert. Außerdem werden alle Obergeschosse der drei siebengeschossigen Baukörper komplett in Holzbauweise errichtet.

Standorte: Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Schöneberg und Kreuzberg
Genossenschaftsmitglieder: 598
Wohnungen: 440
Wohnungen im Bau (Fertigstellung 2018): 98
Gemeinschaftsräume: 3
Gewerbeeinheiten: 13
Gewerbeeinheiten im Bau (Fertigstellung 2018): 7

(Stand:12.2017)

WBG „Am Ostseeplatz“ eG
Genossenschaftsregister-Nr. 577 B
Vorstand: Richard Schmitz, Till Degenhardt
Aufsichtsratsvorsitzende: Jutta Kalepky
www.am-ostseeplatz.de