Studentendorf Schlachtensee eG

Die Studentendorf Schlachtensee eG wurde 2002 von Bewohnern des Studentendorfs und den Aktivisten des Freundeskreises um Hardt-Waltherr Hämer gegründet. Bereits seit Herbst 1998 versuchten die Bewohner den Abriss des denkmalgeschützten und größten Berliner Studentendorfs zu verhindern. 2003 konnte die Genossenschaft das Studentendorf Schlachtensee, in dem noch 20 Bewohner lebten, erwerben. Damit begann ein langwieriger Prozess, der die Revitalisierung und Neuvermietung der ursprünglich 1.060 Wohnplätze als oberste Priorität hatte. Gleichzeitig wurden Partner gesucht und gefunden, die Mittel für Grundstückserwerb und behutsame Erneuerung bereitstellten. Die Freie Universität Berlin stellte über einen Mietvorauszahlungsvertrag die Mittel für die ersten beiden Erneuerungsabschnitte zur Verfügung, die S-inn AG (CoOpera Stiftung PUK) wurde Eigentümerin des Grundstücks und Erbbaurechtsgeberin für die Studentendorf Schlachtensee eG. Zusammen mit der Schweizer CoOpera Stiftung wurde auch die Finanzierung für das Studentendorf Adlershof sichergestellt, das 2014 eröffnet wurde und rund 377 Wohnplätzen zur Verfügung stellt: im Übrigen, die ersten der so genannten Wowereit-Doktrin von 5.000 neuen bezahlbaren Plätzen in der Stadt.

Wohnprojekte: 3
Mitglieder/Genossen: 110
Gewerbeeinheiten: 5
Wohnungen/Stud. Wohnplätze: 1.309
Gemeinschaftshäuser/-räume: Div.

Stand am Anfang des Prozesses lediglich der Protest, so hat sich spätestens mit der Gründung der Genossenschaft ein Unternehmen entwickelt, dass sich ganz bewusst den Anforderungen des studentischen Wohnungsmarktes gestellt hat und dort ein fester Partner der Berliner Universitäten und Hochschulen ist. Auf Bitten der Freien Universität wurde zudem 2008 die Verwaltung des Internationalen Begegnungszentrums mit 78 Wohnungen für Wissenschaftler übernommen und somit das Spektrum auf akademisches Wohnen ausgedehnt.

Schwerpunkt der jeweiligen Wohnkonzepte bildet das gemeinschaftliche Wohnen in Hausgruppen, Wohnlandschaften und Wohngemeinschaften; einige wenige Apartments gibt es nur in geringen Ausnahmefällen. Gro.zügige Wohnküchen in gemeinschaftlich genutzten Wohnungen kennzeichnen das Angebot der Studentendorf Schlachtensee eG und Wesensmerkmal einer Tradition, die von den Gründern und Erbauern des Studentendorfs Schlachtensee ausgeht. Vom Nationalen Kulturdenkmal Studentendorf Schlachtensee geht auch die Verpflichtung zum ästhetisch und konzeptionell anspruchsvollen Bauen aus. Dies konnte vor allem mit der Errichtung des Studentendorfs Adlershof eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden, dasszudem auch höchsten ökologischen Ansprüchen genügt.